Unterstützung für den Loot Shop

Es sind harte Zeiten, für viele von uns. Ob im Beruf, in der Schule oder auch für Selbstständige. Auch an mir ist natürlich Corona nicht spurlos vorüber gegangen. Zudem kamen noch weitere ungeplante Ereignisse, die dem Loot Shop aktuell nicht gut tun.

Wie ist die aktuelle Lage rund um den Loot Shop? Warum Unterstützung?

Dazu möchte ich gerne weiter ausholen – zum Anfang des Loot Shop. Als ich mich entschied, in die Selbstständigkeit zu gehen und den Loot Shop zu gründen, drängte auch ein wenig die Zeit. Um eine Unterstützung von der Agentur für Arbeit zu erhalten, musste ich noch Ende 2018 in die Selbstständigkeit. Lange wurde nach einem passenden Ladenlokal in der Koblenzer Stadt gesucht. Entweder waren die freien Ladenlokale zu groß und/oder zu teuer. Dann ergab sich die Gelegenheit des Ladenlokals in der Emil-Schüller-Straße. Es entsprach nicht ganz der Vorstellung, war aber gut gelegen (am Hauptbahnhof) und bezahlbar. Eigentlich sollte die Ladenfläche größer sein, um Workshops und andere Events stattfinden zu lassen. Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, das der Laden leider zu versteckt und zu weit entfernt von der Innenstadt lag, dadurch zu wenig Kunden zu mir fanden.

Das freie Ladenlokal wurde von einem Mieter an mich untervermietet, weil er nicht früher aus dem Vertrag konnte und die Fläche nicht benötigte. Deswegen war der Vertrag auch bis zum 30.06.2020 befristet. So oder so hätte also der Loot Shop in diesem Jahr umziehen müssen. Bei Vertragsunterzeichnung fragte ich, ob es auch möglich ist, ein oder zwei Monate früher ausziehen zu können. Mir wurde mündlich versichert, es wäre kein Problem. Selbst im Februar diesen Jahres wurde mir gesagt, ein früherer Auszug sei in Ordnung.

Mit dem 30.06. vor Augen suchte ich seit Jahresende 2019 ein neues Ladenlokal, was sich erneut als sehr schwierig erwies – wie bereits für die Gründung des Loot Shop. Als ich dann im März das neue Ladenlokal in der Löhrstraße 84 gefunden hatte und alles zu passen schien, machte ich den Sack zu und unterschrieb den Mietvertrag. Zur gleichen Zeit kündigte ich den aktuellen Mietvertrag mit dem alten Untervermieter. Zu dieser Zeit steckten wir bereits mitten in der Corona-Krise. Mein Untervermieter fand es plötzlich gar nicht gut das ich ausziehen wollte und forderte wie im Vertrag festgelegt die Mietzahlungen bis 30.06. Die mündliche Absprache war nicht mehr relevant. Daraus habe ich nun gelernt und werde solche Dinge nur noch schriftlich aufnehmen. Es war sicher zu blauäugig auf die mündliche Absprache mit dem Vermieter zu vertrauen. Jedenfalls musste ich jetzt noch zwei Monatsmieten an den alten Untervermieter zahlen, ohne das ich das Ladenlokal weiter nutzte.

Dann ist mir noch ein weiterer Fehler unterlaufen, den ich nicht kommen sah. Bei allen Immobilien, die ich mir angeschaut hatte, wurde die Maklergebühr vom Vermieter getragen. Das hat sich so normalisiert, das ich beim aktuellen Ladenlokal nicht mehr drauf achtete. Um so überraschter war ich, als die Rechnung mit der Maklergebühr ins Haus flatterte – und die war nicht gerade niedrig. Diese Sache geht ganz klar auf meine Kappe.

Das sind nur zwei Dinge, die in den letzten Monate schief liefen. Diese zwei ungeplanten Ereignisse schlagen schon mit ca. 8.000 Euro zu buche. Geld, das mir aktuell schmerzlich fehlt.

Jetzt könnte man sagen, dann geh doch zur Bank. Die hält sich leider aus der ganzen Sache raus, denn meine betriebswirtschaftliche Auswertung für das Jahr 2019 sieht für die Bank nicht gut genug aus. Wir erinnern uns: Der Loot Shop hat erst 2019 aufgemacht. Es ist bei den meisten Existenzgründern der Fall, das es gerade im ersten Jahr nicht so toll läuft.

Wieso sollte ich Unterstützen?

Der Loot Shop war schon lange mein Traum, den ich mir endlich hart erkämpft habe, auch wenn ich ein paar Fehler gemacht habe. Durch die finanzielle Schieflage ist dieser jetzt bedroht. Der neue Standort ist mitten in der Innenstadt, direkt zwischen den Kinos, und somit leichter zu erreichen. Der Laden ist für alle gut zu finden. Durch das neue Ladenlokal sind dank zweier Nebenräume die Möglichkeiten für Workshops und Events geschaffen. (Wenn Corona soweit “vorbei” ist.).

Der Loot Shop ist jetzt seit einem Monat wieder geöffnet, viele von euch kamen bereits in den Laden. Vielen Dank dafür. Jeder Kauf trägt dazu bei, das der Laden erhalten bleibt. Und ich merke schon eine deutliche Besserung! Leider drohen mir die vergangenen Fehler und die vergangenen Einbußen nun trotzdem allem einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Mir fällt der Hilferuf nicht leicht, denn eigentlich war es mein Ziel ohne weitere Hilfe den Loot Shop zu erhalten. Aber mehrere Monatsmieten und der Verlust durch die Corona-Krise brechen mir das Genick.

Wenn ihr mich und meinen Traum also unterstützen möchtet, und leider geht das nur finanziell, dann würde ich mich sehr darüber freuen! Mir hilft aktuell wirklich jeder Euro.

Unterstützung ist möglich durch:

  • Käufe: Ganz klar und die beste Unterstützung – den lokalen Handel unterstützen anstatt bei Amazon zu kaufen.
  • Gutscheine: Du findest aus dem aktuellen Angebot im Loot Shop nichts für dich persönlich? Du möchtest aber vielleicht anderen eine Freude machen? Der Loot Shop Gutschein ist eine weitere Möglichkeit der Unterstützung.
  • PayPal: Du wohnst zu weit weg oder möchtest einfach so unterstützen? Dann nutze PayPal!
  • Werbung: Du möchtest den Loot Shop unterstützen, hast aber leider kein Geld? Dann mach Werbung für den Loot Shop. Bei Freunden und Verwandten.
  • Online-Bestellung: Dir gefällt etwas, was ich online anbiete? Dann bestell das doch einfach bei mir.

Ich danke euch jetzt schon vielmals für eure Unterstützung. Ein besonderer Dank geht an meine Stammkunden. <3

Euer Lamy

Im Loot-Shop in Koblenz gefunden: